salz

ja, habe den fisch zurück ins meer geworfen
meer bedeutet salzwasser
zu salz fällt mir folgendes interessantes und kaum bekanntes ein:

„Das Salz der Weisheit möge dich begleiten“ beteten früher kath. Pfarrer, ehe das Kind getauft wurde. In Schweden war im 13. Jh. meist der Grund für die Taufe des Kindes, dass die Eltern eine Messerspitze Salz bekamen.
Erst 1973 wurde die Teufelsaustreibung durch Salz in den Liturgien abgeschafft. In manchen ländlichen Pfarren gibt es diese doch noch. Der Teufel fürchtet das Salz wie das Weihwasser.
Salz ist das Symbol der Reinheit und Ewigkeit, weil es niemals vergeht, zerfällt und die Dinge vor Verwesung und Verfall schützt. Salz beschützt und kräftigt.
Bereits in vorchristlicher Zeit galt Salz als Dämonenbekämpfungsmittel.
In Finnland bedeutet Hexe wörtlich: eine, die das Salz verflucht.
(Infos aus: Jean-Francois Bergier: die Geschichte vom Salz, Campus Verlag 1989)

Das klingt zuerst seltsam, doch erklärt sich damit, dass salzfreie Kost von SchamanInnen bevorzugt wird, umleichter in Trancezustände zu gelangen.
Das Labyrinth kann – muss aber nicht –  zu einem „schamanischen“ Erfahrungsraum werden.
Auch eine Art des Reisens, eine Möglichkeit zu reisen ….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: