Heilung

In der schamanischen Psychologie wie auch in der Jungschen
haben Krankheit und Krise mit Ungleichgewicht und Fixierung,
mit Unbeweglichkeit und Einseitigkeit zu tun.
Heilendes, im Indianischen „Medizin“, hängt demnach
mit Er-Gänzung, neuem Bewegungsfluß und immer wieder neuem Gleichgewicht zusammen.
„Ganz werden“ heißt dann zugleich auch Beheimatung im Ganzen dieser Welt und dieses Kosmos.

 Irmtraud Schäfer

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: